Senior Activ' illustration der schwerpunkt : Verbesserung der Betreuung der Senioren

Der Schwerpunkt 
Verbesserung der Begleitung der Senioren

Das Ziel (die Ziele) dieser Achse(n) ist (sind) ...

Von einer Verbesserung der Begleitung der Senioren ist hier in einem umfassenden Sinn die Rede, da der gesamte Alltag der Senioren und ihrer Hilfspersonen in den Blick genommen wird: Erleichterung eines guten Lebens, Zugang zu den für das gute Altern notwendigen Informationen, Unterstützung bei der Entwicklung einer persönlichen Ruhestandsplanung, Verbesserung der fachlichen Praxis. Bei diesen Zielen wird besonderer Wert auf die Prävention gelegt, um den Verlust an Selbstständigkeit der älteren Menschen im Ruhestand hinauszuschieben.

Erwartete(s) Ergebnis(se)

Bei diesem relativ vielschichtigen Arbeitsschwerpunkt werden eher klassische Instrumente und Erprobungen innovativer digitaler Tools miteinander kombiniert. Wir werden damit beginnen, die vorhandenen Informationen zur Vorbereitung auf den Ruhestand zu erfassen, um Schulungsmodule zu entwickeln, die die Grenzgänger in der Großregion auf diese entscheidende Lebensphase vorbereiten. Es wird ein Verzeichnis mit den bereits existierenden Angeboten für lebenslanges Lernen (Lifelong Learning) erstellt und an alle Akteure im Weiterbildungsbereich in der Großregion verbreitet. Was die digitalen Innovationen betrifft, so werden in mehreren Pilotgebieten innerhalb der Großregion Erprobungen durchgeführt. Hier wird ein Onlineportal für die angebotenen Dienstleistungen eingerichtet, um die Senioren dabei zu unterstützen, zu Hause wohnen zu bleiben. Ziel dabei ist, dass in einem einzigen Tool alle Informationen zur Verfügung stehen, die ältere Menschen, ihre Familien und ihre Hilfspersonen (Angehörige und/oder Pflegekräfte) benötigen. Über dieses Tool werden die Menschen nicht nur an den richtigen Ansprechpartner verwiesen, sondern es ermöglicht auch, online Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen (Einkauf von Lebensmitteln, Vereinbarung von Terminen beim Arzt, Friseur usw.).

Unser Aktionsplan

Diese ehrgeizigen Ziele sollen mit der Hilfe und durch den Beitrag der Fachkräfte erreicht werden können, deren Aufgabe es ist, die Erwerbstätigen auf ihren Eintritt in den Ruhestand vorzubereiten. Zu diesem Zweck müssen zunächst die zahlreichen beteiligten Fachkräfte ermittelt werden: vom Verwaltungspersonal über die Ärzte bis hin zu den Schulungsleitern. Sie alle werden uns insbesondere im Rahmen von Workshops zum Austausch untereinander helfen, die Bedürfnisse der älteren Menschen festzustellen. Eine weitere Maßnahme wird darin bestehen, eine grenzüberschreitende Arbeitsgruppe einzurichten, die sich speziell mit der Koordination der Altenbetreuung befasst, um die Feststellung der Bedürfnisse unserer älteren Menschen zu vertiefen und nachzujustieren.
Scroll to Top Skip to content